Rufnummer aus iMessage entfernen [Tutorial]

Rufnummer aus iMessage entfernen [Tutorial]

10.11.14 - 16:22 Uhr // Techfeed, Wissen

Seit dieser Woche können Nutzer des iMessage-Dienstes ihre Rufnummer einfacher entfernen. iOS und OS X nutzen diese Rufnummer um kostenlos Nachrichten über die normale SMS-Nachrichten-App zu versenden. In früheren Fällen sorgte das dazu, dass Nachrichten nicht zugestellt werden konnten, da der Empfänger kein iOS-Gerät mehr verwendet.

iMessage gilt als eines der sichersten Methoden um Nachrichten zu übermitteln. Die Daten werden dabei mit einem ständig neu generiertem Schlüssel verschlüsselt. Leider können nur Kunden von Apple, die einen Mac oder ein iOS-Gerät verwenden, diesen Messanger nutzen. Wer dies getan hat und später zu Android wechselt, hat eventuell das Problem, dass er keine SMS mehr erhalten kann. In der Nachrichten-Anwendungen erkennt man eine SMS an dem Input-Feld. Hier steht „Nachricht“, statt „iMessage“. Außerdem erscheint zu Anfang neben dem Feld kein Mikrofon-Symbol um Sprachnachrichten zu versenden.

Wer ein Gerät mit iMessage besitzt und diesen Dienst nicht mehr nutzen oder zu Android/WindowsPhone wechseln möchte, kann es unter „Einstellungen“ > „Nachrichten“ deaktivieren. Dafür muss die passende SIM-Karte mit der zu entfernenden Rufnummer eingelegt und entsperrt sein. Alternativ kann man das nun über die Selfsolve-Homepage von Apple machen. Hier gibt man für die Aufhebung der Registrierung einfach seine Rufnummer ein, die zuvor mit einer Apple-ID verknüpft war. Den daraufhin folgenden Code, der per SMS zugestellt wird, muss man zur Bestätigung auf der Webseite eingeben.

registrierung_imessage_aufheben

Nun sollten Freunde und Bekannte euch wieder normale Nachrichten, in Form von einer Kurznachricht (SMS) senden können.

Teilen mit:

Über den Autor: Anh Dung

Gab dem Blog seinen Namen. Seit 25 Jahren ein Nerd. Leidenschaftlicher Gamer, Webdesigner, Softwareentwickler, Fotograf und Blogger. Studierte Medieninformatik an der Hochschule Aalen. Jetzt mit Bildungsgrad Bachelor. Macht beruflich Apps für Apple Hardware in Karlsruhe. Großer Fan von Games, Technik, Nintendo, Sony, Apple, guten Animationsfilmen, lustigen Serien, alternativer Pop-Musik.
Du findest dungi auch auf Twitter.

Ersten Kommentar hinzufügen