Office für das iPad endlich verfügbar

Office für das iPad endlich verfügbar

29.03.14 - 13:03 Uhr // Apps & Co.

Seit einiger Zeit habe ich die Office 356 App auf meinem iPhone installiert. Das machte für mich aber auf dem kleinen Bildschirm keinen Sinn. Eine iPad App gab es bis dahin noch nicht. Jetzt, unter neuer Führung, hat Microsoft endlich den Knopf zur Aktivierung der iPad Apps gedrückt.

Als Student erhält man Office 356 fast kostenlos. Synchronisation von Seminararbeiten, PowerPoint Präsentationen auf dem iPad und mehr werden über die Cloud dadurch möglich. Als Windows-User kommt mir dieses Feature sehr gelegen. Normalerweise synchronisiere ich meine Daten über die Dropbox, um sie an einem anderen PC bearbeiten zu können. Über die neuen Office Apps für Android, iPhone und iPad wird diese Synchronisation nun um einiges vereinfacht.

Microsoft Office Mobile
Microsoft Office Mobile
Preis: Kostenlos

Wer kein Office 356 hat, kann seit dieser Woche den Dienst übrigens auf seinem iPhone und Android-Gerät kostenlos nutzen. Auf dem iPad macht das ganze ohne Abo keinen Sinn. Da zum Bearbeiten und Erstellen von Dateien dieses notwendig ist. Für Schüler und Studenten machen die drei Apps also mehr Sinn. Die mobilen Ableger von Word, Excel und PowerPoint setzen iOS 7 oder höher als Betriebssystem voraus. Satya Nadella, der neue SEO, stellte die neue Software auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor.

powerpoint_office

Wer die App ohne das Abonnement nutzt, kann damit nur Dokumente aus dem Onlinespeicher OneDrive, sowie aus E-Mail Anhängen öffnen, deren Kommentare und Inhalte einsehen oder kopieren. In Excel kann man außerdem nur die Sortierung und die Filterung nutzen. Die Zusatzfunktionen können direkt am iPad gekauft werden. Dabei gehen 30% Provision an Apple. Günstiger bekommt man es z.B. für 65€ auf Amazon für 1 Jahr auf 5 Geräten.

Die einzige kostenlose App,  aus dem Office Paket, ist „OneNote„. Die Notizapp funktioniert auf allen Betriebssystemen und Synchronisiert sich über euer Microsoft-Account. Alle Anwendungen sind auf die Steuerung des iPads optimiert. Das funktionierte im Test auch sehr gut. Mit einer externen Bluetooth-Tastatur machte auch das Schreiben und Bearbeiten von Dokumenten Spaß. Wer demnächst ein Referat halten muss, kann statt seinem Laptop demnächst einfach sein iPad mitnehmen. Unterwegs lassen sich dann alle, in der Cloud gespeicherten Daten ganz einfach mit dem Finger korrigieren.

Microsoft Word
Microsoft Word
Preis: Kostenlos+
  • Microsoft Word Screenshot
  • Microsoft Word Screenshot
  • Microsoft Word Screenshot
  • Microsoft Word Screenshot
  • Microsoft Word Screenshot
  • Microsoft Word Screenshot
  • Microsoft Word Screenshot
  • Microsoft Word Screenshot
  • Microsoft Word Screenshot
  • Microsoft Word Screenshot
Microsoft Excel
Microsoft Excel
Preis: Kostenlos+
Microsoft PowerPoint
Microsoft PowerPoint
Preis: Kostenlos+

Auf vielen Geräten werden diese zusammen fast 1GB großen Apps auf Dauer verstauben, da sie den wenigsten Anwendern etwas bringt. Am PC kann man übrigens unter OneDrive diese vier Anwendungen kostenlos nutzen. Einfach mit dem Account einloggen und loslegen. Zu Hause am PC macht Office für mich immer noch etwas mehr Sinn. Wer die Software aber öfter und auch außerhalb der eigenen vier Wände nutzt, sollte sich die hier vorgestellten Apps runterladen (und sich ggfls. Office 365 kaufen).

Teilen mit:

Über den Autor: Anh Dung

Gab dem Blog seinen Namen. Seit 25 Jahren ein Nerd. Leidenschaftlicher Gamer, Webdesigner, Softwareentwickler, Fotograf und Blogger. Studierte Medieninformatik an der Hochschule Aalen. Jetzt mit Bildungsgrad Bachelor. Macht beruflich Apps für Apple Hardware in Karlsruhe. Großer Fan von Games, Technik, Nintendo, Sony, Apple, guten Animationsfilmen, lustigen Serien, alternativer Pop-Musik.
Du findest dungi auch auf Twitter.

Ersten Kommentar hinzufügen