Lootchest Juli 2014 im Unboxing

Lootchest Juli 2014 im Unboxing

19.08.14 - 18:25 Uhr // Hirnpups

Heute lag die zweite, meiner sechs bestellten, Lootchests bei der Post zum Abholen bereit. Nach dem Prakitkum entschied ich mich für den Umweg zum DHL Häusschen und holte mir diese ab. Welche Überraschungen dieses Mal auf mich warteten und wie viel ich mir gespart hätte, steht in diesem Beitrag.

Die Lootchest enthielt wie immer zwei Sticker mit dem Logo des Unternehmens. Verpackt war sie wieder in einem blauen, dünnen Papier, das nicht sofort verraten wollte was sich in dem Karton befand. Insgesamt befinden sich nun sieben (7) neue Gadgets in meinem Besitz.

 

Funko Brieftasche

Die Brieftasche bietet Platz für einige Karten, Geldscheine und Münzen. Ist aber im Vergleich zu anderen Portemonnaies etwas kleiner. Auf meiner war ‚Superman‘ abgebildet. Wieder einige Superhelden-Gadgets, die der Box beiliegen. Eine weitere, meiner Meinung nach, schönere Variante ist die mit Batman, die ich in einigen Unboxings gesehen habe. Die Verarbeitung ist gut, es riecht nicht und war in einer weiteren Plastikverpackung eingepackt.

superman_geldbeutel

Superman Geldbörse – Geschätzter Wert: 15-20€

Gaming Cappy

Die Nintendo Figuren kommen als stylisches, modernes Accessoire auf meinen Kopf. Aber auch auf dem Regel sieht diese Cap gut aus. Meine Variante war mit Bowser. Weitere Mützen waren auch im Umlauf (z. B. mit Mario oder Yoshi). Ich wollte mir schon länger eine Cap besorgen. Diese gefällt mir aber weniger.

bowser_nintendo_cap

Bowser Cap – Geschätzter Wert: 15-20€

 

Transformers Sammelkarten

Mit den beiden ersten Produkten kommen wir bereits auf einen Wert, der über dem Einkaufswert von 19,95€ liegt. Die Sammelkarten sind also eine kleine Beilage. Wer diese Karten aber nicht sammelt, kann weniger damit anfangen. Eine Hologram-Karte und 5 weitere Sammelkarten waren in der Tüte drin.

transformers_sammelkarten

Transformers TCG – Geschätzter Wert: 1€

 

W20 Kette

Dungeon Fans kennen diesen Würfel. Diesen können Besitzer dieser Lootchest nun um den Hals tragen. Mit etwas Glück funktioniert dieser sogar ;-) – Die Verarbeitung der Kette ist nicht so gut. Für Fans von Dungeon und Dragons sind damit sicher bedient.

kette_wuerfel

Würfelkette – Geschätzter Wert: 5€

 

Toxic Waste

Giftmüll. In diesem Container befinden sich einige Lutschbonbons in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Kirsche, Zitrone, Apfel oder Wassermelone. Meiner Freundin waren sie wohl etwas zu sauer. Mir haben sie komischerweise nichts angetan. Eine lustige Idee der Lootchest-Macher. Die Gesichter der Freunde zu sehen, wenn die einen davon das erste Mal lutschen ist unbeschreiblich.

toxic_waste_bonbon

Toxic Waste – Geschätzter Wert: 2€

 

Gamonade

Wieder ein Energydrink. In der vorletzten befand sich, wie einige Fans bereits wissen, auch eine. ‚Gamonade‘ ist eine Mischung aus ‚Game‘ und ‚Limonade‘. Auf der Dose ist das Spiel ‚Space Invader‘ aufgedruckt. ‚Energy for Gamers‘. Dank Pfand bekommt man sogar etwas Geld zurück.

gamonade_energy_drink

Gamonade – Geschätzter Wert: 2€

 

Picasuit Sticker

Dieser Sticker sieht einfach super aus. Mario im Pikachu-Outfit. Dieser ist angemessen groß und wurde leider an den Seiten nicht korrekt abgeschnitten, was aber nicht großartig auffällt. Dieser Sticker findet zum Beispiel perfekt hinter einen MacBook platz.

mario_pikachu_suit

Picasuit – Geschätzter Wert: 2€

 

Fazit

Sieben tolle Sachen befanden sich in der Box. Mir haben die kleinen Süßigkeiten (mit denen ich mir die Zeit bis zur nächsten Box vergnüge), die Limonade und der Mario im Pikachu-Mantel am besten gefallen. Den Rest hätte ich mir eventuell nie gekauft. Oder ich hätte mir ein anderes Motiv ausgewählt. Ein gesamter Wert von ungefähr 50€. Fast mehr als das doppelte als ich für diese gezahlt hatte. Was hattet ihr in eurer Lootchest? Falls ihr noch keine habt, könnt ihr euch diese hier bestellen.

Teilen mit:

Über den Autor: Anh Dung

Gab dem Blog seinen Namen. Seit 25 Jahren ein Nerd. Leidenschaftlicher Gamer, Webdesigner, Softwareentwickler, Fotograf und Blogger. Studierte Medieninformatik an der Hochschule Aalen. Jetzt mit Bildungsgrad Bachelor. Macht beruflich Apps für Apple Hardware in Karlsruhe. Großer Fan von Games, Technik, Nintendo, Sony, Apple, guten Animationsfilmen, lustigen Serien, alternativer Pop-Musik.
Du findest dungi auch auf Twitter.

Ersten Kommentar hinzufügen