Kritische Sicherheitslücke im Flashplayer

Kritische Sicherheitslücke im Flashplayer

05.02.14 - 19:42 Uhr // Wissen

Viele von euch haben sicher den Adobe Flash Player installiert. Dieses Plug-In ist zum Beispiel zum Anschauen von Youtube-Videos (nicht zwingend) notwendig. Viele Onlinespiele oder Webseiten setzen auch auf Flash. Man kommt also fast nicht an dieser Software vorbei. Auf dem Smartphone ist diese Software schon fast ganz ausgestorben (auch auf Android wird es nicht mehr offiziell bereitgestellt).

[Update 22.2.2014]Bereits 2 Wochen nach diesem Beitrag veröffentlicht Adobe ein neues Sicherheitsupdate, die eine weitere schwere Sicherheitslücke schließen soll. Version 12.0.0.70 sollte auf jeden Fall heruntergeladen werden. Google Chrome User bekommen das Update automatisch.[/Update]

Die neue Flash-Player Version 12.0.0.44 schließt eine, von Adobe als „kritisch“ eingestufte, Sicherheitslücke. Diese erlaubt es Angreifen den Komplettzugriff auf euren Rechner. Betroffen sind Mac, Windows und Linux-User. Diese Lücke wird laut Adobe bereits ausgenutzt. Ein Update wird also zwingend empfohlen. Auf dem alten Rechner meiner Eltern lief bis letzter Woche sogar noch die Version 10. Viele sind zu faul zum Aktualisieren, wissen nicht was das ist oder machen sich über Sicherheit wenig Gedanken. Deshalb wollte ich meinen Leser daran erinnern ;-)

PS: Unter Linux ist dies die Version 11.2.202.336

Teilen mit:

Über den Autor: Anh Dung

Gab dem Blog seinen Namen. Seit 25 Jahren ein Nerd. Leidenschaftlicher Gamer, Webdesigner, Softwareentwickler, Fotograf und Blogger. Studierte Medieninformatik an der Hochschule Aalen. Jetzt mit Bildungsgrad Bachelor. Macht beruflich Apps für Apple Hardware in Karlsruhe. Großer Fan von Games, Technik, Nintendo, Sony, Apple, guten Animationsfilmen, lustigen Serien, alternativer Pop-Musik.
Du findest dungi auch auf Twitter.

1 Kommentar(e) anzeigen