Apple Keynote (Okt 2014) – Zusammenfassung

Apple Keynote (Okt 2014) – Zusammenfassung

16.10.14 - 20:39 Uhr // Techfeed

Es sind gerade einmal fünf Wochen seit der letzten Apple Keynote her. Wie auch im letzten Jahr gibt es um den Herbst herum zwei Events, in denen neue Produkte unter der Leitung von Tim Cook vorgestellt werden. Erwarten wurden, neben der Veröffentlichung des neuen Betriebssystem OS X Yosemite (hier vorgestellt), die neuen Generationen der iPads, MacBooks und des Apple TVs. Die Zusammenfassung zur umfassenden Keynote gibt es hier.

 

applekeynote_oktober

 

Am Anfang der Konferenz gab es einen kurzen Rückblick über die Ereignisse der letzten Tage. Das neue iPhone brach neue Rekorde. Es wurde innerhalb dieser Zeit am häufigsten verkauft. Demnächst startet der Verkauf auch in China und anderen weiteren Ländern. Neben Apples bestem iPhone bisher, wurde auch Apple Pay erwähnt. Dieser neue Dienst startet am Montag in den USA und ermöglicht bargeldloses Bezahlen. Neben Kreditkartenanbietern und einigen Läden unterstützen in Zukunft auch mehr als 500 Banken Apple Pay. Letzten Monat wurde ebenfalls die Apple Watch vorgestellt. Das neue Lifestyle Produkt, welches mit dem Smartphone kommuniziert, erscheint Anfang 2015. Ab November können Entwickler Anwendungen für die Smartwatch erstellen.

 

OS X Yosemite

Das neue Update für Apples Macs kann ab heute kostenlos für alle Besitzer von OS X im Apple Store heruntergeladen werden. Zu den größten Neuerungen gehört die überarbeitete Benutzeroberfläche. Diese erinnert sehr an das Flatdesign von iOS. Transparenz, optimierte Symbolleisten, ein neues Dock, eine überarbeite Spotlight-Suche und Mitteilungszentrale sind ein kleiner Teil der neuen Oberfläche. Außerdem wurden alle Apps optimiert. Safari ist zum Beispiel schneller geworden, iTunes bekommt einen neuen Look und die iWork-Apps (auch heute erhältlich) erhalten ein großes Update. Über Continuity und Handsoff arbeitet das System noch enger mit iOS zusammen und kann sogar SMS und Telefonate annehmen oder ausführen. Damit kann man auch dort weitermachen, wo man auf einem anderen Gerät aufgehört hat. Zu dem bekommt man mit dem Update die neue iCloud Drive. Damit können beliebige Daten sicher gespeichert und auf eigenen Geräten verwendet werden. (Apple OS X)

osxyosemite_keynoteokt

 

iOS 8.1

iOS 8 wurde innerhalb von 26 Tagen bereits von 48% aller Kunden installiert. Hier die Zusammenfassung der letzten Neuerungen. Apple hat aus den Feedbacks gelernt und bietet nun folgende Neuerungen an: Einführung von Apple Pay, iCloud Photo Library (Synchronisiert alle Bilder auf allen Geräten) und die „Camera Roll“ kommt zurück. Es funktionieren endlich SMS auf dem iPad. Das Update kann bereits am Montag (20. Oktober) heruntergeladen werden.

 

iMac mit 4K Display

Apple konzentrierte sich bei der Präsentation der Computer auf die Retina Displays, die vom iPhone oder iPad bekannt sind. So bekommt der neue iMac eine Auflösung von 5120 x 2880 Pixel (Retina 5K). Das ist die 7-fache Auflösung von HD. Eine höhere Auflösung bietet aktuell kein Display. Anwendungen werden dadurch schärfer und detailreicher ohne dabei an Kontrast zu verlieren. Der Betrachtungswinkel ist ebenfalls besser geworden. Eingebaut wird der neue Intel Prozessor, eine AMD Grafikkarte, Thunderbolt 2 und Fusion Drive. Der 27 Zoll iMac mit 3.5GHz i5 Prozessor, AMD Readon R9 Grafikkarte und 8 GB RAM ist ab heute für 2599€ erhältlich. Maximal können 4GHz erreicht werden.

imac_5k

 

Mac Mini

Endlich wurde auch der Mac Mini aktualisiert. Der energieeffizienteste Computer wird mit einem Intel Prozessor der 4. Generation (1,4 GHz) mit Intel HD Graphics 5000, 802.11 ac Wi-Fi, zwei Thunderbolt 2 Anschlüsse eingebaut. Der Preis beginnt bei 519€ (Mit Studentenrabatt nur 488,55€)

apple_macmini_2014

 

iPad Air 2 & iPad mini 3

Die Nr.1 aller Tablets, das iPad, bekam am heutigen Tag ein neues Update. Bereits 225 Millionen Tablets wurden von Apple verkauft. Die Kundenzufriedenheit beträgt laut Unternehmen 100%. Die erste Neuerung des iPad Air der 2. Generation ist das neue dünnere Design. Mit nur 6.1 mm ist es 18% dünner als sein Vorgänger. Das erste iPad ist mehr als doppelt so dick. Das liegt an dem dünneren, weniger reflektierenden Retina Display. Der neue Prozessor hat nun 3 Milliarden Transistoren. Dieser besitzt nun ebenfalls einen Schrittzähler inkl. Barometer. Der eingebaute Grafikchip ist 180-mal schneller, die CPU 12-mal schneller als noch beim iPad der 1. Generation. Die Batterielaufzeit bleibt mit 10 Stunden gleich. Die Kamera schießt nun Fotos mit 8 MP, 1,12µ Pixels und einer Blende von ƒ/2.4. Die Beispielbilder in der Keynote waren unglaublich. Zu dieser Neuerungen gehören bessere Panoramas, ein Burstmode, TimeLapse, Slow-Motion Aufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde in 720p in Stereo. Das iPad mini hat nur eine 5MP Kamera. Zudem werden nun weitere LTE Frequenzen unterstützt. Touch-ID ist nun ebenfalls im Tablet eingebaut. Dadurch kann das iPad entsperrt werden. Auch Apple Pay in Online Stores ist möglich.

ipadair2

Das iPad Air 2 ist in den Farben grau, silber und gold ab morgen für 489€ mit 16GB vorbestellbar. Für 64GB zahlt man 589€. 128GB kosten 689€. Die 32GB Version fliegt wie beim iPhone 6 raus. Die Celullar Varianten kosten etwas mehr. Das iPad mini 3, welches sich kaum vom iPad mini 2 unterscheidet (es besitzt ein Touch ID Sensor) kostet 100€ weniger als das iPad Air 2. Die alten Generationen werden weiterhin verkauft. Geliefert wird bereits nächste Woche.

apple_ipadair2

 

Fazit

Die Keynote war unterhaltsam. Eine Präsentation mit viel Witz, lustigen Zwischensequenzen, Charme und neuen Produkten. Eine unerwartete Überraschung fehlte jedoch. Vieles wurde bereits im Voraus geleakt. Auch einige Entwickler hatte eine Plattform für ihre Präsentation bekommen. So wurden einige sehr gute Bild- und Videobearbeitungsanwendungen vorgestellt. Ich freue mich auf das neue iPad und den Mac mini.

Quellen: http://www.apple.com/

Teilen mit:

Über den Autor: Anh Dung

Gab dem Blog seinen Namen. Seit 25 Jahren ein Nerd. Leidenschaftlicher Gamer, Webdesigner, Softwareentwickler, Fotograf und Blogger. Studierte Medieninformatik an der Hochschule Aalen. Jetzt mit Bildungsgrad Bachelor. Macht beruflich Apps für Apple Hardware in Karlsruhe. Großer Fan von Games, Technik, Nintendo, Sony, Apple, guten Animationsfilmen, lustigen Serien, alternativer Pop-Musik.
Du findest dungi auch auf Twitter.

Ersten Kommentar hinzufügen